Die Zukunft muss nicht (nur) düster sein. Angelehnt an Aldous Huxleys Dystopie "Brave New World" (1932) trägt der Podcast den Namen Bright New Future. Ziel ist es aus einer Status Quo - Betrachtung heraus immer weiter in die Zukunft zu blicken. Die Sendung wird in ganz entspannter und privater Runde mit Gästen aus unterschiedlichsten Bereichen und Branchen aufgezeichnet. Der Podcast geht ungeschnitten ins Netz, damit der Hörer das Gefühl bekommt, mit am Tisch zu sitzen. (Art by Gerhard Kühne)

More ways to listen